Hilfe nach Fremdgehen, Seitensprung oder Affäre : So überstehst du deine Beziehungskrise!

Welche Tipps muss man beachten um nach einem Seitensprung wieder in die Beziehung zu finden !

Untreue! Die ersten Schritte zur Klärung

Wenn dein Partner in der Beziehung fremdgegangen ist oder sogar eine Affäre hatte, dann ist für dich die Welt natürlich nicht mehr wie sie vorher war. Es schmerzt unerträglich und man schafft es kaum noch seinen normalen Alltag zu leben. Jeder Gedanke ist schleppend und fühlt sich an wie ein Messerstich ins Herz. Die Fragen „Wie konnte er/sie mir das nur antun?“ „Warum ist das passiert?“ oder „Bin ich etwa auch schuld daran?“ kreisen wie kleine störende Moskitos um deinen Kopf! Gleichzeitig versucht dein Partner, wie wild, seine Reue zu zeigen und möchte alles irgendwie erklären. Auch wenn ihr aus deiner Sicht immer eine glückliche Beziehung hattet, will er sich trotzdem dazu äußern. Doch im Moment gibt es eigentlich nichts zu erklären. Die Situation sollte erst einmal ein bisschen ruhen. Und das wichtigste ist natürlich: du solltest versuchen einigermaßen einen kühlen Kopf bewahren. Es ist schwierig!- natürlich- Aber es wird dir besser dabei gehen, wenn du dir das Recht auf eine kleine Verschnaufpause gönnst. Aber bitte nicht zu lange. Mein Tipp, nimm dir maximal 5 Tage Auszeit von deinem Partner. Lass in diesen 5 Tagen deiner Trauer, deiner Wut und deinem Selbstzweifel einfach freien Lauf. Weine, Lache, sieh dir traurige Filme an, geh um 20.00 Uhr ins Bett und versuche auszuschlafen- tu einfach alles, das dir hilft, dein Gleichgewicht nicht zu verlieren. Denn ein solches Erlebnis entspricht etwa einem Trauma, dass man erlebt. Und der Körper benötigt jetzt viel Ruhe. Nach diesen 5 Tagen solltest du, dann, wenn du das Gefühl hast, dass es emotional in Ordnung ist, ein Gespräch mit deinem Partner suchen. Es geht nun darum wie du dich in seiner Gegenwart fühlst.

Bist du froh wieder in seiner Nähe zu sein? Fühlt es sich gut oder schlecht an ? Wie geht es dir, mit seinem Anblick der Reue?

Wenn du, nach all diesen Fragen, bereit bist ihm zu verzeihen, und eurer Liebe eine Chance zu geben, dann geht die Arbeit erst richtig los. Ihr müsst euch in euren zukünftigen Gesprächen klarwerden, wie es so weit kommen konnte, dass der Partner den Fluchtweg genommen hat, anstatt sich dir zuzuwenden um eine Veränderung einzuleiten. Es geht nun alleine um die Aktualisierung eurer Gefühle. Redet viel. Lasst alles raus. Kein Blatt darf vor den Mund genommen werden. Und vor allem immer ruhig bleiben. Falls es doch zu heftig oder heikel wird und ihr euch nur gegenseitige Vorwürfe macht, dann, brich gemeinsam mit deinem Partner das Gespräch lieber ab und versucht es zu einem gegebenem Zeitpunkt nochmal. Der tiefe Schmerz wird mit der Zeit ein bisschen abklingen und man wird irgendwann (der Eine früher, der Andere später) den nötigen emotionalen Abstand haben, um ein normales Gespräch zu führen.

Viele Paare, entscheiden sich getrennte Wege zu gehen und ein Gespräch bleibt ungeschehen.

Ich, aber denke, man sollte sich immer aussprechen- auch wenn es sehr weh tut- um zu merken, ob es noch eine Chance gibt für die gemeinsame Zukunft oder nicht. Schade finde ich es, wenn kein Gespräch stattfindet, obwohl sich beide Partner immer noch lieben. Sie trennen sich, und es bleibt für immer das Gefühl, dass man nicht genau Bescheid weiß, warum es überhaupt zum Seitensprung, und letztendlich zur Trennung kam. Glaubt gemeinsam daran, dass die Liebe viele Hürden überstehen kann. Ihr werdet nicht das Erste und nicht das Letzte Paar, auf der großen weiten Welt sein, die durch solch eine Erfahrung gehen müssen. 

Ich wünsche euch für diese schwierige Zeit, viel Kraft und Ausdauer! Glaubt an eure Liebe !

Proffessionelle HILFE für deine PARTNERSUCHE !!

Habt ihr bereits solch eine schmerzhafte Erfahrung in eurer Beziehung gemacht ? Habt ihr verziehen? Und wie ging es weiter? Hat die Liebe gesiegt?

Teile mit uns deine Erfahrung. Denn du bist sicherlich NICHT alleine!

Herzlichst ,eure Kordula

Mein Service für dich und deine Beziehung

Bei Beziehungs-Krisen steht Erste-Hilfe an oberster Stelle!

Mit meinem vielfältigen Angebot helfe ich dir dabei, deine angestrebten Ziele zu erreichen. Du bist nicht sicher, was du brauchst und wie du deine Beziehungsprobleme loswerden kannst? Ich erkläre dir, welche Wege du für dich einschlagen kannst, um deine Partnerschaft wieder in die richtige Bahn zu leiten. Ich glaube, zusammen mit dir, fest an die Liebe und an das Projekt langjährige Beziehung.

Erste Hilfe für deine Beziehung.

Online- Beratungsgespräch für Paare oder Singles in der Krise. Über Skype oder zoom via Videochat.

Einzelsitzung für Paare oder Einzelpersonen 59,-€ (90 min.)

Weitere Gespräche im Paket:

6 (60 min.) x 50,-€ für Paare = 300,- €

3 (60 min.) x 55,-€ für Einzelpersonen = 165,- €

(Bezahlung per Banküberweisung, Paypal oder Skrill nach jeder Stunde )

Für jede weitere erforderliche Stunde berechne ich 55,-€ für Paare und für Einzelpersonen .

Willst du anonym bleiben und hast eine wichtige Frage, die du zu deiner Situation gelöst haben willst?

Für die Beantwortung deiner e-mail berechne ich 25,-€ für eine ausführliche, hilfreiche Antwort. (zahlbar per Banküberweisung, Paypal oder Skrill)

(Bezahlung per Banküberweisung, Paypal oder Skrill nach jeder Stunde )

Die Schöne und das Biest : Was schöne Frauen an „hässlichen“ Männern finden.

Warum die schönsten Frauen häufig „hässliche“ Männer für eine Beziehung wählen

Der Hässliche

Hast du dich schon einmal gefragt, warum die schönsten Frauen sich meistens die „hässlichsten“ Partner aussuchen? Oder warum manchmal Paare in Beziehungen so komplett unterschiedlich in ihrer Optik sind? Viele von uns haben schon unnötige Kommentare losgelassen, wie zum Beispiel:


„Was will Die denn mit so ´nem hässlichen Vogel ??“

Oder
„Ach die ist doch nur mit dem zusammen, weil er viel Geld hat!“ Oder
„Mann! Die zwei passen optisch überhaupt nicht zusammen!“


Solche, oder ähnliche Sprüche, kennt man. Aber warum ist die Realität wirklich oft so, dass es manchmal nicht um Geld oder anderen Reichtum geht, wenn es bei Frauen um die Wahl der Männer geht? Sondern, um das Gefühl begehrt und angenommen zu werden, und um die wahre Liebe.

Vielleicht, weil der Hässliche über sich selbst lachen kann. Er nimmt sich nicht zu ernst, da er sowieso hässlich ist. Nach dem Motto

„Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert!”

Ein hässlicher Mann macht sich keine Gedanken mehr um sich selbst. Er ist meistens nett und hat immer ein Lächeln auf dem Gesicht. Er ist charmant, zuvorkommend,höflich. Er will nicht im Mittelpunkt stehen, weil er es vorzieht, nicht gesehen zu werden. Er weiss wie man mit Frauen umgehen muss, weil es nicht selbstverständlich ist, dass man Eine an seiner Seite hat. Er versucht Gedanken zu lesen, Berge für Sie zu versetzen, sodass sie glücklich ist. Er kann sich oft sehr gut artikulieren. Er setzt viel auf seinen inneren Charakter, weil er mit seinem Äußeren nicht punkten kann. Er geht auf die Frau ein. Versucht sie zu verstehen. Behandelt sie wie eine blühende Blume. Beim Sex, will er seine Angebetete zuerst glücklich machen, weil Sie für ihn an erster Stelle steht.
Der Hässliche verurteilt andere Menschen nicht, auf Grund des Aussehens. Er verurteilt nur Charakterschwäche!
Er ist die reinste Form von Menschlichkeit, weil er weiß, wie es sich anfühlt zu leiden. Er ist in der Schule schon als Kind gemobbt und ausgeschlossen worden. Er hat jede negative Form seines Leidensweges überstanden und weiß, dass Nichts selbstverständlich ist -nicht einmal Freunde zu haben! Er hat die tiefsten und dunkelsten Ecken seiner Seele schon kennengelernt und weiß die Sonne des Lebens zu schätzen.


Während der „Hübsche“ und „Schöne“ stehenblieb, entwickelte sich der Hässliche stetig innerlich weiter.


Der Hässliche geht auf die Frau ein, wie kein Anderer. Er versucht für immer zu bleiben, im Gegensatz zum Hübschen, der ein Haltbarkeitsdatum zu haben scheint.
Vielleicht wählen Frauen aus diesen Gründen „hässliche“ Männer.

Weil der „Hässliche“ versucht, für immer zu bleiben.

Denn er weiß auch:

Der Anblick der Schönheit vergeht, während die Schönheit seines Charakters für immer bleibt!

Alle Menschen haben ein Recht auf Liebe! Seid nicht oberflächlich!

Denn die wahre Schönheit liegt nicht im Äußeren, das weiß jeder Mensch!

Herzlichst, eure Kordula

P.S.: Du hast Probleme in deiner Beziehung mit deinem Partner? Seid ihr nicht mehr das glückliche, verliebte Paar, dass ihr am Anfang eurer Beziehung wart. Findest du es schade, dass sich euer gemeinsamer Alltag zur langweiligen Routine entwickelt hat? Würdest du gerne wieder mit deinem Partner auf einer Wellenlänge schwimmen und mal wieder einen gemeinsamen Höhenflug erleben? Super, dann hast du die Hoffnung auf eine erfüllte Beziehung mit deinem Partner noch nicht aufgegeben! Ich empfehle ich dir deshalb, das eBook „Der Beziehungsratgeber endless Love “ (klicke hier auf den Titel) zu lesen. In diesem eBook lernst du in einfachen Schritten, wie du deine negativen Verhaltens- und Denkweisen auflösen kannst, damit du endlich wieder mit deinem Partner die große Liebe spüren darfst! Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und viel Erfolg dabei!

Online- Beratungsgespräch für Paare oder Singles in der Krise. Über Skype oder zoom via Videochat.

Einzelsitzung für Paare oder Einzelpersonen 59,-€ (90 min.)

Weitere Gespräche im Paket:

6 (60 min.) x 50,-€ für Paare = 300,- €

3 (60 min.) x 55,-€ für Einzelpersonen = 165,- €

(Bezahlung per Banküberweisung, Paypal oder Skrill nach jeder Stunde )

Für jede weitere erforderliche Stunde berechne ich 55,-€ für Paare und für Einzelpersonen .

Willst du anonym bleiben und hast eine wichtige Frage, die du zu deiner Situation gelöst haben willst?

Für die Beantwortung deiner e-mail berechne ich 25,-€ für eine ausführliche, hilfreiche Antwort. (zahlbar per Banküberweisung, Paypal oder Skrill)

Beziehung zwischen Eltern und Kindern: Wer entscheidet über gut und böse ??

Schlechter Vater, schlechte Mutter? Gibt es das überhaupt?

Wenn ich hier eine Seite über glückliche Beziehungen erschaffen habe, dann schließe ich natürlich jegliche Beziehung mit ein. Sei es die Freundschaftliche, Elterliche oder Partnerschaftliche. Aber auch die Beziehung zu sich selbst, sollte eine Glückliche sein.

Wir leben in einer Welt, in der Trennungen leider eine große Rolle spielen. Es ist leider zur Normalität geworden. Es gehört mittlerweile zum Gesellschaftsbild dazu. Und ich meine auch ein bisschen, dass viele Menschen, es als eine Art Stärke in sich sehen, wenn sie sich von ihrem Partner trennen. Nach dem Motto:“ Guck, ich schaff´ mein Leben auch ohne Dich!“ Ich möchte auch nicht darüber urteilen, ob man jetzt für seine Partnerschaft kämpfen sollte oder nicht. Und der Kampf um eine Person zeigt natürlich auch die Schwäche einer Person. Nach dem Motto: „ Ich schaff´es einfach nicht ohne Dich zu leben!“ Und dies wiederum geht für viele natürlich mit einer enormen Überwindung des eigenen Egos einher. Aber letzten Endes bleibt es Jedem selbst überlassen, ob er sich diesem Kampf hingibt oder nicht .

Wichtig ist es jedoch zu entscheiden ob man diese Hürde mit dem Partner überwindet. Ob die Liebe zu dieser Person groß genug ist. Oder ob man, einfachheitshalber, seinem Ego nachgibt und, diesem zu Liebe, „der Stärkere“ bleibt und sich trennt.

Wenn jedoch Kinder dazwischen sind, sollte die Situation anders bewertet werden. Das Paar hat sich also (vor langer Zeit) einmal geliebt (oder liebt sich immernoch- außer das Ego steht auch wieder dazwischen!) und hat gemeinsam ein oder mehrere Kinder. Sie trennen sich und entscheiden sich, das Sorgerecht zu teilen. Oft ist es nun so, dass der Part, der weniger Zeit mit den Kindern verbringt, sich selbst, oft als schlechter Vater oder schlechte Mutter sieht.

Dabei frage ich mich nur: Warum setzt sich diese Verurteilung überhaupt in einem Menschen fest? Haben weder Väter, noch Mütter eine solche “Verurteilung“ verdient? Sollte es diese Wortverbindung „schlechte Väter“ oder „schlechte Mütter“ überhaupt geben?

Mann kann sich darüber streiten wer schlecht oder besser für die eigenen Kinder ist. Jedoch denke ich, sind wir alle Menschen mit Fehler. Für unsere Kinder machen wir das, was in unserer Situation, in unserer Macht steht. Wir geben unseren Kindern, so viel Liebe, wie wir emotional im Stande sind, zu geben. Wir erziehen sie nach unserer Kapazität der Möglichkeiten. Bei getrennt lebenden Eltern, haben sie den Kontakt zu den Kindern, so oft, wie es das Leben eben zulässt.

Wir dürfen uns als Eltern keinen Stempel auf die Stirn setzen „ich bin eine zu sensible Mutter“ oder „ich als Vater habe nie Zeit für meine Kinder“.

Es gibt keinen Stempel auf der Stirn. Das Bild, eines schlechten Vaters oder einer schlechten Mutter, dass wir uns aufsetzen, tragen wir in uns selbst. Wir sind diejenigen, die uns am meisten verurteilen. Das Bild, das wir in uns tragen ist eine Wunschvorstellung. Und fast IMMER kommen wir diesem Bild nicht einmal annähernd heran!

Wer ist ein guter Vater? Wer war für uns ein guter Vater? Und welche Mutter sieht sich als perfekt ? Und macht alles richtig ?

Hattest du eine Bilderbuch-Kindheit?

-Nein?

– Ich auch nicht !

Also fangen wir doch an, unsere Kapazität als Väter oder Mütter unseren Möglichkeiten anzupassen.

Fangen wir an, die Möglichkeiten wahrzunehmen, die wir in unserem Leben nun mal haben. Geben wir unseren Kindern doch dass, was ihnen am Meisten hilft. Nämlich eine funktionierende emotionale Verbindung!

Es geht nicht um tägliche Präsenz. Es geht nicht um viel Geld und noch mehr Geschenke. Es geht darum, eine emotionale Präsenz in deinem Kind zu kreieren.

Was gibt es Schöneres für ein Kind, wenn es weiß, das es immer jemanden gibt, bei dem es mit Problemen ankommen kann? Egal in welchem Alter das Kind ist. Als Eltern, darf man sich nicht als „zu viel“, oder als „störend“ im Leben der Kinder sehen. Denn es gibt kein Vater zu viel oder keine Mutter zu viel. Je mehr Anlaufstellen man als Kind bekommt, an die man sich in schwierigen Situationen im Leben wenden kann, desto besser! Auch wenn es nur Nachrichten über „WhatsApp“ sind. Wir sind im Leben unserer Kinder die engste und tiefste Verbindung die es jemals geben wird.

Das Gefühl Etwas falsch zu machen in der Erziehung, sollten wir ablegen! Denn es gibt nichts Falsches. Wir können im Leben nur so viel von uns geben, wie in uns selbst auch tatsächlich ist. Wie wir vielleicht auch selbst von den eigenen Eltern anerzogen bekommen haben.

Wir müssen Einzig und Allein nur entscheiden, welche Kapazität an Möglichkeiten wir haben, um ein „guter Vater“ oder eine „gute Mutter“ zu sein.

Welche Wege können wir gehen, dass wir das „schlechte“Bild, dass wir in uns tragen, verbessern können? Warum sind wir nicht im Stande, mehr zu geben, wie wir eigentlich können und eigentlich auch wollen? Können wir unsere Macht über unsere Emotionen vergrößern? Können wir unsere Kapazität unserer Möglichkeiten erweitern? Haben wir die Möglichkeit unseren Kindern emotional näher zu kommen? Wenn ja, warum sind wir dann nicht tatsächlich näher? Welche ,noch so großen Steine, können denn wirklich im Weg liegen, dass man es nicht schafft, eine emotionale Bindung zu seinen eigenen Kinder zu pflegen ? (Da kommt natürlich wieder die Überwindung des eigenen Egos ins Spiel)

Denn die Zeit vergeht schnell. Das wissen wir alle. Schneller wie es uns manchmal lieb ist. Die Kinder werden zu Erwachsenen und irgendwann haben wir nicht mehr das Ruder in der Hand. Wir können keine Berge mehr versetzen. Und Alles was übrig bleiben wird, ist das tiefe Gefühl der Schuld. Schuld, darüber, dass wir mehr hätten geben können. Dass die Liebe die wir fühlen, nie dort ankam, wo sie hätte Berge versetzen können. Dass wir die Möglichkeiten hatten, und sie nicht wahrgenommen haben. Dass wir uns Felsen zwischen uns und unseren Kinder gelegt haben. Nicht Steine. Denn Steine kann man leicht beseitigen.

Denn Einzig und Allein, wer am Ende unserer Tage entscheiden darf, ob wir „gut“ oder „schlecht“ waren -sind unsere Kinder selbst!

Sie werden dir vielleicht nie sagen, ob es gereicht hat. Ob du Fehler gemacht hast oder nicht. Ob sie sich geliebt gefühlt haben, oder nicht.

Aber, ob DU schlussendlich, dein Gefühl der tiefen Schuld, bis ins Grab mitnehmen willst, oder ob du HEUTE noch, vielleicht, einen Schritt zur Verbesserung deines Bildes machen wirst, das du in dir trägst -das musst du selbst entscheiden. Denn nur du kannst deine Kapazität deiner Möglichkeiten erweitern. Nur du entscheidest, ob deine Liebe zu deinem Kind sich in Luft auflösen soll. Oder ob du deiner Liebe, den Weg zeigst, wo sie wachsen kann. Nur du weißt, welche Steine du tatsächlich verschieben kannst. Denn, auch nur du, hast die Macht, diese einzigartige Verbindung zwischen dir, und DEINEM Kind, mit eigenem Schweiß zu erschaffen -ganz egal in welcher Situation du gerade stehst.

Es wird sich allemal lohnen!

Herzlichst, eure Kordula

Mein Service für dich und deine Beziehung

Bei Beziehungs-Krisen steht Erste-Hilfe an oberster Stelle!

Mit meinem vielfältigen Angebot helfe ich dir dabei, deine angestrebten Ziele zu erreichen. Du bist nicht sicher, was du brauchst und wie du deine Beziehungsprobleme loswerden kannst? Ich erkläre dir, welche Wege du für dich einschlagen kannst, um deine Partnerschaft wieder in die richtige Bahn zu leiten. Ich glaube, zusammen mit dir, fest an die Liebe und an das Projekt langjährige Beziehung.

Erste Hilfe für deine Beziehung.

Online- Beratungsgespräch für Paare oder Singles in der Krise. Über Skype oder zoom via Videochat.

Einzelsitzung für Paare oder Einzelpersonen 59,-€ (90 min.)

Weitere Gespräche im Paket:

6 (60 min.) x 50,-€ für Paare = 300,- €

3 (60 min.) x 55,-€ für Einzelpersonen = 165,- €

(Bezahlung per Banküberweisung, Paypal oder Skrill nach jeder Stunde )

Für jede weitere erforderliche Stunde berechne ich 55,-€ für Paare und für Einzelpersonen .

Willst du anonym bleiben und hast eine wichtige Frage, die du zu deiner Situation gelöst haben willst?

Für die Beantwortung deiner e-mail berechne ich 25,-€ für eine ausführliche, hilfreiche Antwort. (zahlbar per Banküberweisung, Paypal oder Skrill)

Hohe Erwartungen in der Beziehung ? Wie du die Realität wieder in deine Beziehung bringst !

Kennt ihr das Gefühl lebendig zu sein ?

Ich meine so richtig die Luft durch die Lungen zu atmen und sich dabei so richtig im Hier und Jetzt zu sein und zu fühlen !

Mir geht es natürlich nicht oft so. Mein Alltag ist vielleicht zu angespannt – mit Kinder,Haushalt und anderen alltäglichen Problemen !

Das Leben spielt manchmal nicht so, wie man es sich gerne vorgestellt hat oder sich wünscht.

Ich habe alles, was ich mir je gewünscht habe. Mein Bild von einem Traumprinzen, Kindern und mein Leben zu Hause habe ich mir immer in meinem früheren Single-Leben vorgestellt. Es war als wäre mein Leben dafür bestimmt. Und alles was man ins Universum hineinruft, bekommt man ! Deshalb muss man immer aufpassen, was man sich wünscht! Aber die Vorstellung, dass man sich alles wünschen kann und es geht wirklich in Erfüllung, kann auch beängstigend sein.

Es funktioniert auf jeden Fall. Und wenn es einmal nicht klappen sollte mit dem Wunschdenken, dann hast du vor dem eigentlichen Wunsch einfach nur Angst. Und durch diese Angst blockieren wir das Eintreten des Wunsches…

Zum Beispiel, möchte ich gerne erfolgreich sein, und mit meinem Blog natürlich in der Zukunft auch ein bisschen Geld verdienen. Aber gleichzeitig habe ich auch Angst davor, dass ich mit der Situation nicht umgehen kann, dass mir alles zu viel wird. Ich kenne mich. Auf lange Sicht verliere ich meistens die Ausdauer und die Geduld um Dinge einfach fertig zu machen, oder einfach weiterzumachen weil es mir Spaß macht. Das fällt mir noch ein bisschen schwer, aber ich bin dabei meine Geduld und Ausdauer zu trainieren.

So verhält es sich auch mit meinem Gefühl nach Lebendigkeit. Es ist einfach mit so vielen Dingen verbunden, die in meiner Vorstellung dazugehören sollten, dass ich mich lebendig fühle. Zum Beispiel verbinde ich mein Gefühl der Lebendigkeit mit Zeit und Geld. Das ist natürlich schlecht, wenn man Beides nicht im Übermaß zur Hand hat …

Und nur weil ich mein Gefühl von Lebendigkeit mit „Zeit haben“ und „Geld haben“ in Verbindung bringe, wovon ich beides nicht viel habe, fühle ich mich oft einfach nur schwer. Ich fühle mich als würde ich ewig auf der gleichen Stelle treten und einfach nicht voran kommen indem was ich tue. Obwohl es eigentlich nicht wichtig ist ob ich weiterkomme oder nicht… ich will ja eigentlich einfach nur schreiben, weil das ein Teil von mir ist, und weil es Spaß macht.

Im Leben geht es eigentlich immer um das innere Gefühlsleben im Vergleich zur äußeren Realität.

Aber warum driftet unser inneres Gefühlsleben und die wahre Realität immer wieder weit auseinander?

Gründe dafür sind sicher, dass wir unsere Erwartungen hoch anstreben und diese hohe Erwartungshaltung treibt uns immer wieder von der Realität auseinander. Denn dass, was wir von unserem Leben erwarten, ist nicht das, was die Realität uns tatsächlich gibt. Würde ich nun meine Erwartungshaltung für mein Leben etwas herunterschrauben, dann wäre ich tatsächlich vielleicht etwas leichter und motivierter im Leben. Denn ich muss nichts schaffen und ich muss auch keinem etwas beweisen. Mein Leben würde sich durch eine geringere Erwartungshaltung einfach auch besser gestalten lassen. Ich hätte mehr gefühlte Zeit für mich, würde mehr auf meine innere Stimme hören. Oder ich würde mich einfach nicht mehr so unter Druck fühlen, indem was ich alles schaffen muss !

Du fragst dich nun bestimmt, was das jetzt mit einer Beziehung zu tun hat. Nunja, in einer Beziehung verhält es sich genauso wie mit meiner Erwartungshaltung zu meiner Realität. Man hat im inneren Gefühlsleben eine hohe Erwartungshaltung an die Beziehung. Man muss immer frisch verliebt sein, immer auf einer Wellenlänge schweben, man sollte immer gut drauf sein, sich mit dem Partner immer gut verstehen, immer guten Sex haben, verliebt und engumschlungen durch die Straßen laufen und dass alles natürlich immer mit einem gewissen Ausdruck der Gelassenheit im Gesicht.

Ist das die Realität ?

Natürlich nicht !!

Wir haben einfach eine zu große Erwartung an unsere Beziehung. Und wenn diese Erwartung in der Realität nicht erfüllt wird, dann sind wir natürlich enttäuscht und unzufrieden. Und dieses Gefühl, dass man es selbst nicht geschafft hat, diese Erwartungen zu realisieren, sitzt nun in der Beziehung fest und führt natürlich auch zwischen den Partnern zu Streit und Unglücklichsein.

Was ist also der Schlüssel für unser Problem, wenn unsere Beziehung nicht richtig zu laufen scheint ?

Durch unser inneres Bild einer „glücklichen Beziehung“ und dem Bild, wie eine Beziehung funktionieren sollte, werden wir unter Druck gesetzt. Wir setzen uns selbst mit diesem Bild unter Druck und merken nicht, dass wir damit die Beziehung formen möchten- und das jeden Tag. Dabei geht es ständig darum die Liste der Erwartungen abzuhaken.

Und wenn die Liste jeden Tag aufs Neue so voll ist, dass man am Abend leider nicht mal die Hälfte „abarbeiten“ konnte, wird man automatisch unzufrieden.

Meine Empfehlung wäre nun ganz einfach:

Streich diese Erwartungsliste aus deinem Kopf !

Keine Erwartungen mehr an die Beziehung !

Schluss, Aus mit dem Erwartungsliste abhacken !

Weg mit dem Druck auf den Schultern!

Eine Beziehung muss gar nichts !

Eine Beziehung ist auch mal langweilig!

Mein Partner darf auch mal sch… gelaunt sein!

Ich darf auch mal den ganzen Tag mit einer schlechten Laune verbringen.

Wir müssen nicht jeden Tag verliebt sein!

Ich darf auch mal einfach keine Lust auf meinen Partner haben ! (natürlich umgekehrt auch)

Ich darf auch meinen Job sch… finden !

Ich darf auch mal mein gesamtes Leben einfach zum Kotzen finden!

ICH MUSS EINFACH GAR NICHTS !!!

Ich DARF jedoch VIELES !!!

Niemand schreibt mir Regeln vor, wie ich meine Beziehung führen muss. Und niemand kann mich dazu zwingen immer „Friede Freude Eierkuchen“ zu Hause zu haben ! Das ist absolut nicht die Realität !

Wir können unser Gefühlsleben wieder mit der Realität etwas näher bringen, indem wir die schlechten Gefühle einfach auch zulassen und akzeptieren !

Das Bild der „glücklichen Beziehung“ ist schön und natürlich für Jedermann wünschenswert ! Aber wir können es nicht immer in die Realität umsetzen. Wir müssen einfach akzeptieren, dass das Leben nicht immer einfach ist.

Das es auch manchmal alles zu viel wird- Und wir eben kein Lächeln aufs Gesicht bekommen.

Und das Beste daran ist:

Es ist überhaupt nicht schlimm!

Es ist nicht schlimm die Erwartung NICHT zu erfüllen !

Schei… auf die Erwartungsliste !

Lebe dein Leben mit all seinen Facetten !

Lebe und fühle die positiven UND negativen Momente !

Lass sie raus !

Eine gute Partnerschaft lebt von beiden Momenten – von positiven und negativen Erlebnissen.

Und eine glückliche Beziehung lebt man in der Realität und nicht in der inneren Vorstellung.

Das Geheimnis einer guten Beziehung ist natürlich auch, dass man die schlechten Tage annimmt und sie miteinander teilt. Geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid!

Nehmt euch den Druck von den Schultern und lebt jeden Tag als wär´s euer letzter gemeinsamer Tag !

…. Fühlt sich doch gut an, oder ???

Streiten lernen
Liebe und beziehung

Herzlichst, eure Kordula

Mein Service für dich und deine Beziehung

Bei Beziehungs-Krisen steht Erste-Hilfe an oberster Stelle!

Mit meinem vielfältigen Angebot helfe ich dir dabei, deine angestrebten Ziele zu erreichen. Du bist nicht sicher, was du brauchst und wie du deine Beziehungsprobleme loswerden kannst? Ich erkläre dir, welche Wege du für dich einschlagen kannst, um deine Partnerschaft wieder in die richtige Bahn zu leiten. Ich glaube, zusammen mit dir, fest an die Liebe und an das Projekt langjährige Beziehung.

Erste Hilfe für deine Beziehung.

Online- Beratungsgespräch für Paare oder Singles in der Krise. Über Skype oder zoom via Videochat.

Einzelsitzung für Paare oder Einzelpersonen 59,-€ (90 min.)

Weitere Gespräche im Paket:

6 (60 min.) x 50,-€ für Paare = 300,- €

3 (60 min.) x 55,-€ für Einzelpersonen = 165,- €

(Bezahlung per Banküberweisung, Paypal oder Skrill nach jeder Stunde )

Für jede weitere erforderliche Stunde berechne ich 55,-€ für Paare und für Einzelpersonen .

Willst du anonym bleiben und hast eine wichtige Frage, die du zu deiner Situation gelöst haben willst?

Für die Beantwortung deiner e-mail berechne ich 25,-€ für eine ausführliche, hilfreiche Antwort. (zahlbar per Banküberweisung, Paypal oder Skrill)

Beziehung heute – Ist eine lange Beziehung noch machbar ?

Eine Liebesbeziehung für immer -geht das heute noch?

Bewertung: 5 von 5.

Dies ist ein kleiner Auszug aus meinem Beziehungsratgeber -Endless Love, den du unter folgendem Link erwerben kannst :

Bewertung: 5 von 5.

Drei Dinge, die ich in einer Beziehung will: Lippen ohne Lügen, Augen ohne Tränen und eine Liebe, die niemals stirbt.

Wie haben es unsere Vorfahren wirklich geschafft, sich nicht zu trennen, oder nicht fremd zu gehen und ein ganzes Leben lang zusammenzubleiben?

Ein ganzes Leben lang?

Was bedeutet das?

20, 30, 40, oder sogar 50 Jahre oder mehr?

Lass dir diese Zahlen mal wirklich auf der Zunge zergehen.

Willst du das wirklich?

Willst du wirklich so viele Jahre, mit nur einem einzigen Menschen verbringen?

Oder bekommst du nur beim Gedanken daran, dass du so lange mit deinem Partner zusammenbleiben musst, kalte Füße?

Haben sich die Zeiten verändert?

Leben wir heute sozusagen im Überfluss?

Das heißt, man kann Alles im Überfluss haben?

Frauen, Männer, Geld, Mode, Autos… etc. Haben wir vielleicht bei so vielen Angeboten, Schwierigkeiten, uns festzulegen?

Digitale Verführungen rund um die Uhr. 24 Stunden Wunscherfüllung ist heutzutage möglich. Wenn wir uns zwischen schwarz und weiß entscheiden müssten, würden wir heute, grau wählen. Denn es gibt nicht mehr nur schwarz und weiß .

Zu viele Farbnuancen.

Zu viele Entscheidungsfragen.

Zu viele Möglichkeiten, mit denen man, den scheinbar (noch) besseren Partner kennenlernen kann.

Den Smartphones gebe ich absolut keine schuld. Denn auch in Zeiten unserer Eltern und Großeltern gab es schon Beziehungen, die in die Brüche gingen. Heimlich, still und leise.

Irgendjemand wurde immer verletzt und betrogen- auch damals. Und es gab auch schon immer, diese Möglichkeit sich zu trennen. Man hat es nur meistens nicht so leicht geschafft sich zu trennen, wie es heutzutage möglich ist.

Es scheint, als würden wir sogar die Möglichkeit sich zu trennen maßlos ausnützen.

Wir nehmen uns die Freiheit, über Menschen voreilig zu urteilen, ohne hinter die Fassade zu schauen. Wir trennen uns bereits bevor die Liebe überhaupt entstehen durfte oder gefühlt wurde.

Bevor wir überhaupt die wahre Persönlichkeit des Anderen kennenlernen durften.

Und so sammeln wir stetig neue, unbefriedigende Erfahrungen, und merken dabei nicht, dass wir uns selbst, zu vergänglichen Partnern erziehen.

Mit zu viel Egoismus.

Mit zu wenig Zeit und zu viel Sturheit.

Zu vielen „Selfies“ (die falsche Eigenliebe vortäuschen).

Zu viel vorgetäuschter Eigenstolz.

Wir erziehen uns selbst zu vergänglichen Persönlichkeiten, die man ganz einfach aus der Kontaktliste löschen kann, in dem man auf „Entfernen“ klickt. Es scheint ganz einfach zu sein eine Beziehung einfach zu beenden.

Jeder von uns ist allwissend. Wir müssen lediglich unser Bewusstsein öffnen, um unserer eigenen Weisheit zu lauschen. Das Herz kennt den Weg.

In Zeiten der Online-Portalen wie Tinder und Co. sind wir auf der ewigen Suche nach dem perfekten Partner ! Der, der unser Bild der glücklichen Beziehung wahr werden lassen soll. Auf der Suche nach einem Partner, der uns das Gefühl geben soll, das es die „wahre Liebe“ doch noch gibt.

Aber haben wir dazu wirklich noch die Geduld ?

Ist es für uns nicht schon lange zur Gewohnheit geworden, dass eine Trennung vollkommen normal ist, und das Bild einer langen Beziehung nur noch in Filmen und Büchern existiert.

Ist unser Bild einer realistischen Beziehung bereits durch die Medien so geformt, dass es schwierig ist, eine Beziehung zu führen, ohne Trennung und Komplikationen ?

Ein Liebesfilm wird so gedreht, dass der Zuschauer in Spannung bleibt. Er soll möglichst bis zum Schluß des Films in der Unsicherheit bleiben, ob es ein Happy End gibt oder sich das Paar doch trennt. Dabei geht das Schauspielerpaar meistens durch Höhen und Tiefen, durch Betrug und Vertrauensmissbrach oder durch viele andere Dramen um dann schlussendlich doch noch „glücklich bis ans Ende ihrer Tage“ zu werden.

Unser Bild von einer zwischenmenschlichen Beziehung wird ausschließlich von äußeren Einflüssen, wie unser Vorbild der Eltern, unseren Mitmenschen oder die Medien und Filme geformt. Dieses Bild zieht sich

wie ein einziger roter Faden durch unser Leben.

Der einzig wahre Fehler an unserem geformten Beziehungsbild ist jedoch, dass wir die Lösungen für die Komplikationen und Dramen nicht speichern und unter die Lupe nehmen. Der Film endet und das Paar ist glücklich -bis ans Ende ihrer Tage- so bleibt es in unserem Gehirn gespeichert.

Dass jedoch an diesem Punkt erst die wahren Komplikationen eines Paares beginnen, dieses Bild bleibt uns leider erspart. Und somit bleibt uns leider auch erspart, dass wir lernen könnten, wie eine glückliche Beziehung wirklich funktioniert.

Denn „glücklich und zufrieden bis ans Ende ihrer Tage“ in einem Film ist leider nicht mit der Realität im wahren Leben zu vergleichen.

Liebesbeziehung
Doppelleben als Eltern mit Kinder Paar bleiben als Eltern

Und nur aus den Tiefpunkten können wir lernen, als Paar einer Trennung aus dem Weg zu gehen. So können wir gemeinsam wachsen um uns dann an den Höhepunkten im Beziehungsleben zu erfreuen.

Eine Trennung ist immer der einfachere Weg. Wenn jedoch nach einer Trennung noch immer offene Fragen bleiben, dann sollte man sich fragen, ob es nicht doch irgendwo Antworten auf die Beziehungskrise gab und man es vielleicht gemeinsam doch geschafft hätte.

Ein Versuch ist es allemal wert, sich zuerst mit allen Lösungswegen zu beschäftigen, bevor man sich entscheidet sich zu trennen.

Bewertung: 5 von 5.

Hat dir die kleine Leseprobe gefallen ? Dann überleg nicht lange und klick auf den Link unten und erwerbe dir das eBook zum absoluten Knaller-Preis von nur 4,99 €

Herzlichst eure Kordula ❤ ❤ ❤

Beziehungsunfähig :Tipps gegen die Angst vor Nähe !

In einer Welt in der so vieles leicht zu bekommen scheint, scheint es jedoch immer schwieriger , eine glückliche Beziehung zu bekommen.

Wir bevorzugen es heutzutage alles leicht haben zu wollen. Nichts soll mehr Zeit und Energie kosten, als wir es wert finden, zu geben. Alles soll schnell und einfach sein, sonst ist es nicht das Richtige .

Wir sind es gewohnt im Rhythmus der Zeit zu gehen. Und die Zeit ist uns so kostbar, das wir sie mit unnötigen Dingen einfach unbewusst verschwenden. Wir kämpfen uns von Beziehung zu Beziehung. Halten uns mit unseren Gefühlen bewusst über Wasser um kein Risiko der Enttäuschung einzugehen. Wir sind der Meinung, dass wir uns mit Vorsicht einer Person öffnen sollten. Mit Geduld, sollten wir unseren Gefühlen freien Lauf lassen, um nicht gleich mit der Tür ins Haus zu fallen. Das Wort „beziehungsunfähig“ scheint neu kultiviert zu sein.

Aber die Ironie dabei ist, dass wir mit allem so verschwenderisch umgehen. Unsere Zeit ist so schnelllebig. Das Gestern ist bereits vergessen, das Heute lebt sich zu schnell und das Morgen ist schon verplant !

Wenn wir uns verlieben wollen, und beabsichtigen, eine Beziehung zu führen, dann ist es sichtlich kontraproduktiv, seine Gefühle zu kontrollieren.

Es ist nicht hilfreich seine Gefühle -für später – zurückzuhalten!

Eine Liebe kann nicht entstehen, wenn wir halbherzig fühlen.

Klar, ist da die Angst, die uns anscheinend davor beschützen soll, dass wir keine Enttäuschungen erleben. Aber wie soll eine Beziehung entstehen, wenn wir nicht gewollt sind uns in den ersten Momenten zu öffnen? Wie soll eine Beziehung entstehen, wenn wir nicht tiefer unter die Wasseroberfläche gehen? Aus Angst wir könnten ertrinken…

Es scheint, dass uns die Angst und die Ablenkungen unserer Zeit nicht loslässt. Die Angst ist unser Instinkt, dass es nicht gutgehen kann. Die Angst zeigt uns natürlich auch immer wieder, dass wir sowas von Recht hatten, indem wir von Anfang an schon geahnt hatten, dass es nichts wird. Die Angst zeigt uns immer wieder, dass wir auf dem richtigen Weg sind, mit unserer Zurückhaltung unserer Gefühle.

Es ist die Ironie in sich.

Wir halten uns mit unseren Gefühlen zurück und erwarten jedoch das Maximum an Ergebnissen.

Übersehen aber dabei, dass es eben die Angst selbst ist, die das Verlieben und Entstehen einer Beziehung, zum Scheitern verurteilt.

Sie ist nichts, dass uns weiterbringt. Sie ist nichts, dass uns beschützt. Sie ist nichts, dass uns dabei hilft, im Leben vorwärts zu kommen.

Denn mit jeden Fünkchen Angst in deinem Leben, wirfst du dir nur Steine in den Weg. Steine, die aussehen, als wären es Windschatten, die dich vor dem Sturm bewahren sollen. Du beschützt dich vor dem Ertrinken. Vor Enttäuschungen. Vor dem Schmerz, den du durch deine Unachtsamkeit schon erleben durftest.

Jedoch sollten wir die Augen öffnen für diese Angst. Wir sollten ihr eine neue Bedeutung geben, um ihr den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Fragen wir uns doch einmal, ob die Angst vor Enttäuschungen, vor Schmerz, vor Gefühlschaos, vor dem eigenen Verlieren uns etwa weitergeholfen hat?

Sind wir nach all den Erfahrungen gestorben?

Nein, wir haben diese Ergebnisse durch unsere Angst, bewusst in unser Leben gezogen!

Wir beschützen uns nicht, wenn wir vorsichtig mit Gefühlen umgehen. Wir gehen keinen Enttäuschen aus dem Weg, wenn wir vorsichtig sind, beim Kennenlernen. Wir können uns nicht verstecken vor dem was kommen könnte.

Wir können vor Schmerz nicht weglaufen.

Durch unsere Angst, schließen wir Türen, die uns im Leben weiterbringen könnten.

Wir verhindern, dass eine Person sich nähern kann. Wir halten alles auf Abstand, dass uns vielleicht nicht gut tun könnte.

Wir handeln als wäre die ganze Welt gegen uns, und das Leben würde ein einziges Minenfeld sein.

Aber ist es das wirklich?

Wie wäre es wenn wir uns beim Verlieben fallen lassen würden ? Wenn wir uns bewusst auf das Hier und Jetzt konzentrieren würden? Wenn wir all die Erfahrungen, Enttäuschungen und den Schmerz als Lehre ansehen. Nicht als Zeichen für die beziehungsunfähige Generation.

Denn trotz der vielen Hindernisse, sich zu verlieben und einen Partner für die Ewigkeit zu finden, ist es noch immer der größte Wunsch der Mehrheit, es doch zu erleben.

Beziehungsunfähig ist nur derjenige, der Angst vor Enttäuschung hat. Beziehungsunfähig ist derjenige, der nicht einsieht, das seine Angst das wahre Problem ist- nicht die Generation. Nicht die Menschen. Nicht die schnelllebige Zeit.

Wenn wir nur einsehen würden, dass wir alles automatisch anziehen, wovor wir Angst haben, und wovor wir so vorsichtig sind, dann könnten wir auch einsehen, das es fundamental ist, sich mit diesem Problem zu beschäftigen.

Wir müssen die Angst hinter uns lassen, um unserem Leben eine positive Wende zu geben.

Wir müssen einsehen, dass Enttäuschungen und Schmerz uns nicht umbringen.

Denn wir leben noch immer -trotz unserer Vergangenheit!

Es kann nichts Schlimmes passieren, wenn wir uns öffnen. Wenn wir zeigen, wer wir sind.

Gefühle dürfen gelebt werden. Schmetterlinge im Bauch dürfen gezeigt werden.

Lenken wir den Fokus auf das, was wir uns wünschen. Lenken wir den Fokus auf das, nachdem wir uns sehnen.

Vertrauen, bedingungslose Liebe, Glück, Zufriedenheit…. wo liegt dein Fokus?

Du willst eine tiefe Liebe erleben?

Dann fühle tief.

Du willst eine Liebe voller Vertrauen?

Dann vertraue zuerst.

Du willst eine glückliche Beziehung?

Dann sei du zuerst glücklich.

Du willst eine gefühlvolle Beziehung?

Dann zeige du deine Gefühle.

Von einfach war nie die Rede… Aber die Angst wird uns nicht weiterbringen…

Wir sind nicht beziehungsunfähig.

Wir sind nur gefüllt mit Angst.

Versuche deinen Fokus von der Angst wegzulenken.

Spüre, dass du noch immer am Leben bist- trotz deiner Vergangenheit.

Mache die Türen auf, für deine wahren Wünsche.

Riskiere alles !!

Denn du wirst Nichts verlieren -nur an Erfahrung gewinnen.

Hast du Schwierigkeiten dich zu binden oder den richtigen Partner zu finden, der auch zu dir passt ? Willst du endlich deinem Single-Leben „bye-bye“ sagen ? Probier es doch einfach mit diesem Single-Ratgeber „Schluss mit Single“. Es ist deine Schritt-für-Schritt Anleitung vom Single-Leben in eine glückliche Beziehung ! Viel Erfolg dabei !

Herzlichst, deine Kordula

Mein Service für dich und deine Beziehung

Bei Beziehungs-Krisen steht Erste-Hilfe an oberster Stelle!

Mit meinem vielfältigen Angebot helfe ich dir dabei, deine angestrebten Ziele zu erreichen. Du bist nicht sicher, was du brauchst und wie du deine Beziehungsprobleme loswerden kannst? Ich erkläre dir, welche Wege du für dich einschlagen kannst, um deine Partnerschaft wieder in die richtige Bahn zu leiten. Ich glaube, zusammen mit dir, fest an die Liebe und an das Projekt langjährige Beziehung.

Erste Hilfe für deine Beziehung.

Online- Beratungsgespräch für Paare oder Singles in der Krise. Über Skype oder zoom via Videochat.

Einzelsitzung für Paare oder Einzelpersonen 59,-€ (90 min.)

Weitere Gespräche im Paket:

6 (60 min.) x 50,-€ für Paare = 300,- €

3 (60 min.) x 55,-€ für Einzelpersonen = 165,- €

(Bezahlung per Banküberweisung, Paypal oder Skrill nach jeder Stunde )

Für jede weitere erforderliche Stunde berechne ich 55,-€ für Paare und für Einzelpersonen .

Willst du anonym bleiben und hast eine wichtige Frage, die du zu deiner Situation gelöst haben willst?

Für die Beantwortung deiner e-mail berechne ich 25,-€ für eine ausführliche, hilfreiche Antwort. (zahlbar per Banküberweisung, Paypal oder Skrill)